Die Idee


Die Idee war spontan: Wir brauchen in Hannover ein Netzwerktreffen, das nicht in erster Linie das Ziel hat, an einem Abend möglichst viele Visitenkarten zu verteilen. Oder Aufträge zu generieren. Oder möglichst viel zu reden.

Wir brauchen einen Abend mit handverlesenen Gästen. Mit Frauen und Männer, die tatsächlich Entscheider sind. Oder unterhaltsam. Am besten noch beides. Das war die Idee von Jens Hauschke von der Agentur hannover.contex 4.0, mit der er bei easydisplay und den Johannitern offenen Türen einrannte. Ja, genau so machen wir es – und damit war „Guten Abend, Hannover“ geboren. Mit wechselnden weiteren Partner, wechselnden Location – aber vor allem mit einem entspannten Ansatz. Das funktioniert, die Gäste sind zufrieden und kommen immer wieder. Und mittlerweile ist die Veranstaltung aus dem hannoverschen Frühjahrskalender nicht mehr wegzudenken.